Günther Binding

Saksamaa kunstiajaloolane

Günther Binding (sündinud 6. märtsil 1936 Koblenzis) on saksa kunstiajaloolane (arhitektuuriajaloolane), Saksimaa Teaduste Akadeemia Leipzigis liige.

Ta on Kölni Ülikooli kunstiajaloo emeriitprofessor. Tema peamine uurimisvaldkond on keskaja arhitektuuri ajalugu.

Ta oli aastatel 1981–1983 Kölni Ülikooli rektor.

Haridustee ja töökäikRedigeeri

Ta õppis Kölni Ülikoolis kunstiajalugu (kolm semestrit), RWTH Aacheni Ülikoolis arhitektuuri ja seejärel Bonni ülikoolis kunstiajalugu, ajalugu ja arheoloogiat. Ülikooli diplomi sai ta 1960. aastal, Doktor-Ingenieuri kraadi 1962. aastal (väitekiri "Burg Münzenberg in der Wetterau") ja filosoofiadoktori kraadi 1963. aastal (doktoritöö "Die Pfalz Kaiser Friedrich Barbarossas in Gelnhausen und die frühstaufische Baukunst im Rhein-Main-Gebiet").

Aastatel 1964–1970 töötas ta muuseumis Rheinisches Landesmuseum Bonn, kus tegeles arheoloogiliste väljakaevamistega. Alates 1966. aastast töötab ta Kölni Ülikoolis, algul lektorina (1966–1969). Pärast habiliteerumist 1969. aastal (habilitatsioonitöö "Burg und Stift Elten am Niederrhein"), sai ta 1970. aastal professoriks. 2001. aastal ta emeriteerus.

TunnustusRedigeeri

RaamatudRedigeeri

  • Günther Binding, Udo Mainzer, Anita Wiedenau. Kleine Kunstgeschichte des deutschen Fachwerkbaus. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1975. ISBN 3-534-06900-5.
  • Günther Binding, Barbara Löhr. Kleine Kölner Baugeschichte. Bachem, Köln 1976. ISBN 3-7616-0313-4.
  • Günther Binding. Architektonische Formenlehre. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1980, 6. Auf. 2012, ISBN 978-3-534-25535-1.
  • Günther Binding, Barbara Kahle. 2000 Jahre Baukunst in Köln. Bachem, Köln 1983, ISBN 3-7616-0672-9.
  • Günther Binding, Matthias Untermann. Kleine Kunstgeschichte der mittelalterlichen Ordensbaukunst in Deutschland. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1985, ISBN 3-534-08012-2.
  • Günther Binding. Maßwerk. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1989, ISBN 3-534-01582-7.
  • Günther Binding. Das Dachwerk auf Kirchen im deutschen Sprachraum. Vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert. Deutscher Kunstverlag, München 1991, ISBN 3-422-06068-5.
  • Günther Binding. Baubetrieb im Mittelalter. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1993, ISBN 3-534-10908-2.
  • Günther Binding. Deutsche Königspfalzen. Von Karl dem Großen bis Friedrich II. (765–1240). Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1996, ISBN 3-89678-016-6.
  • Günther Binding. Der früh- und hochmittelalterliche Bauherr als sapiens architectus. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1998, 2. Aufl., ISBN 3-534-14248-9.
  • Günther Binding, Susanne Linscheid-Burdich. Planen und Bauen im frühen und hohen Mittelalter. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2001, ISBN 3-534-15489-4.
  • Günther Binding. Meister der Baukunst. Geschichte des Architekten- und Ingenieurberufes. Primus, Darmstadt 2004, ISBN 3-89678-497-8.
  • Günther Binding. Als die Kathedralen in den Himmel wuchsen. Bauen im Mittelalter. Primus, Darmstadt 2006, ISBN 3-89678-283-5.
  • Günther Binding. Antike Säulen als Spolien in früh- und hochmittelalterlichen Kirchen und Pfalzen : Materialspolie oder Bedeutungsträger? (Sitzungsberichte der Wissenschaftlichen Gesellschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Band 45, Nr. 1). Steiner Stuttgart 2007, ISBN 978-3-515-08999-9.
  • Günther Binding. Methoden und Probleme bei der Datierung von mittelalterlichen Bauwerken (= Sitzungsberichte der Wissenschaftlichen Gesellschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Band 47, Nr. 3). Steiner, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-515-09607-2.
  • Günther Binding. Die Michaeliskirche in Hildesheim und Bischof Bernward als sapiens architectus. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-534-25799-7.

ViitedRedigeeri

VälislingidRedigeeri